In Estland haben wir noch einen witzigen Autofriedhof (Museum) besucht. Der kurlige Besitzer schraubte gerade an einem alten Velo wo die Lenkung verkehrt war. Nach seiner Reparatur deutete er mir zu, dass ich es unbedingt mal ausprobieren sollte. Natürlich war das teil nicht Fahrbar und ich gab schnell mal auf, das Hirn macht da nicht mit! Er lachte über beide Ohren und zeigte uns gleich noch 3. alte Feuerwehrlastwagen. Der 1. hatte im innern eine Rauch-Sauna verbaut, der 2. einen Hot-Pot der ebenfalls mit Holz einzuheizen war. Er lief nun zum 3. ein Tanklöschfahrzeug und nahm den Löschschlauch in die Hand. Er deutete wiederum mit einem grinsen im Gesicht, dass er diesen wohl zum Löschen benötige falls da mal was in Brand gerät. Auch wir mussten schmunzeln und besichtigten anschliessend noch seine Schmuckstücke. Bei einem langsam verrotteten Bus machten wir halt. Dieser wurde zu einem Gewächshaus umfunktioniert, die Tomaten und das restliche Gemüse scheint prächtig zu gedeihen.


Nach der letzen Übernachtung am Lake Peipus fahren wir Richtung Valgas wo wir an der Grenze noch ein Militär-Themen Museum besuchen. Die Dame war sehr aufgestellt und erklärte uns einiges über den damaligen Krieg an der Grenze. Es war einiges ausgestellt und roch auch etwas muffig. Die Fahrzeuge ums Haus waren wohl nicht mehr Fahrtüchtig, nur der LKW (KRAZ) war noch im Einsatz. ein Mega Teil. 😉
Wir Fahren anschliessend weiter über die Grenze bis Riga, Lettland.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA